Wird der Autokauf zur Partnersuche?

AutokaufMittlerweile gibt es einige Studien, die zeigen, dass Frauen und Männer den Autokauf tatsächlich anders angehen und die Behauptungen von der „weiblichen Emotionalität“ bzw. der „männlichen Pragmatik“ eben keine Vorurteile sind; Ausnahmen bestätigen die Regel. Mit einem sprechenden Auto, das sich gerade in der Entwicklung befindet, könnte sich die Situation beim Autokauf nun grundlegend ändern.

Honda und Softbank wollen bald sprechendes Auto verkaufen

Der japanische Fahrzeughersteller Honda und das japanische Medienunternehmen Softbank planen gemeinsam an dem Bau eines High-Tech-Autos, das sprechen kann und sich darüber hinaus auf die Emotionen seines Fahrers einstellen soll. Wer in den 1980ern Jahren aufgewachsen ist, wird sofort an Michael Knight und seinen Wagen K.I.T.T. denken, die in der Serie „Knight Rider“ keine typische „Fahrer-Auto-Beziehung“ führten, sondern eine echte Freundschaft. Nun soll dieses Modell also bald Realität werden, bei dem das Fahrzeug gleichzeitig als gesprächiger Kumpel dient.

Ein humanoider Roboter soll im Auto eingebaut werden

Wer in Zukunft also nicht nur ein Auto kaufen möchte, sondern einen Gesprächspartner, der wird wohl Bekanntschaft mit einem humanoiden Roboter in dem Fahrzeug machen. Wie der Firmengründer von Softbank – Masayoshi Son – mitteilte, soll der Roboter „Pepper“ zum Einsatz kommen. Dieser wurde eigentlich als Partner für den Haushalt oder für Senioren entwickelt und soll neben dem zentralen Abruf von Informationen auch Emotionen zeigen können. Ob Sie auf der Nachhause-Fahrt künftig tatsächlich von Ihrem Auto nach einem stressigen Arbeitstag getröstet werden oder Ihr Fahrzeug Sie ankeift, wenn Sie zu schnell fahren, wird sich noch zeigen müssen. Die Sprachausgabe an sich, sollte allerdings kein technisches Problem darstellen.

Nie mehr langweilige Autofahrten?

Stellen Sie sich vor, die Fahrzeuge würden Sie beim Händler selbst ansprechen: “Möchten Sie ein Auto kaufen? Nehmen Sie doch mich, ich habe erst wenige Kilometer gefahren und wurde immer ordentlich behandelt. Ehrlich…“ Klingt schon verrückt, aber warum nicht? So könnte das Auto selbst lange Autofahrten kurzweiliger gestalten, indem es zwischendurch ein paar Witze erzählt. Was die Autos in jedem Fall können sollen, ist, Ratschläge und Hilfestellungen zu geben, zum Beispiel Tipps zum Einparken, usw. Man darf gespannt sein.

Sie möchten lieber ein Auto kaufen, das Ihnen nicht beim Fahren dazwischen quatscht? Dann schauen Sie doch mal bei Ayman’s Automobile vorbei – da finden Sie top gebrauchte Autos, die Sie ganz still, aber zuverlässig zum Ziel bringen. Autokauf ohne Risiko bei www.aymans-automobile.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.